Sonntag, 22. Juni 2014

Mini-Kuchenbuffet & Zitronen-Mini-Gugl

Moin Moin!


 Gestern hat unser kleiner Wirbelwind
ja seinen 7 Geburtstag 
mit der Familie & ein paar lieben Freunden gefeiert.
Gestartet sind wir mit einem kleinen
- aber feinen - 

Kuchenbuffetin unserem Partykeller . . .
 


Die beiden Torten hatte sich das Geburtagskind
von den Omi' gewünscht.

Zum einen eine Waldmeistertorte von "Oma Brumm" 


 
und "Oma Keller" wurde beauftragt 
eine Schokoladen-Sahne-Torte zu backen!

(Sie waren beide sehr lecker!)




Ich habe mir kürzlich erst das
"Feine Party-Gugl-Set" von DERGUGl gekauft
& mit den Mini-Förmchen
gleich mal ein paar Rezepte ausprobiert,
die ich im im www entdeckt habe.



Ich habe
* Zitronen-Mini-Gugl
* Stracciatella-Orange-Mini-Gugl
* Erbeerguglchen
 gemacht!

Das Zitronen-Mini-Gugl - Rezept verrate ich Dir gleich heute.
Ich habe es auf dem Blog von

Leavesandbutterflies
gefunden.

Die beiden anderen Rezepte folgend dann in den nächsten Tagen!
Schau einfach wieder bei mir vorbei.




Zitronen-Mini-Gugl

Zutaten für den Teig:
125g Butter, 125g Zucker
1x Vanillezucker
1 Prise Salz
Saft einer ausgepressten Zitrone (gerne auch Schalenabrieb einer Biozitrone)
3 Eier
250g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver



Zutaten für den Guss: 
200g Puderzucker, 1 Eiweiß, 1-2 EL Zitronensaft


Zubereitung:

Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier schaumig schlagen.

Anschließend den Zitronensaft dazu geben.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in den schaumigen Teig sieben.

Die Silikonform für Mini-Gugl mit kaltem Wasser ausspülen 
(Ich habe meine Mini-Förmchen mit etwas Butter ausgepinselt
& dann noch ein bisschen Paniermehl reingestreut)
und anschließend den Teig mit einem Esslöffel in die Mulden füllen.
 

(Persönlicher Tipp:
Nicht ganz bis an den Rand füllen, 
da die kleinen Gugl durch das Backpulver noch etwas aufgehen!)


Bei 150Grad Umluft ca. 10 - 15 Minuten backen.

 Die fertig gebackenen Gugl sollten kurz in ihrer Backform auskühlen, dann lösen sie sich besser davon.

Aus dem Puderzucker, Eiweiß und Zitronensaft
einen dickflüssigen Guss herstellen
und über die ausgekühlten Gugel geben.

Mit meiner Form bekomme ich aus diesem Teig gleich 36 kleine Gugl.



Ich gehe mit dem Wirbelwind jetzt
"Reste-Kuchen" essen!

Dir wünsche ich noch einen schönen Tag!
Britti

1 Kommentar:

  1. Den Augenschmaus hatte ich jetzt grade und bin ein wenig neidisch - Du hattest den Gaumenschmaus - die vielen Leckereien...!
    Das muss eine dolle Party gewesen sein!
    Viele Grüsse, andrea

    AntwortenLöschen